Chile - Neue Horizonte der Astronomie

Exklusive Wissenschaftsreise in Kooperation mit ESO

Wer sich mit den Sternen und anderen galaktischen Phänomenen beschäftigt, weiß, dass vor allem die gute, ungetrübte Sicht wichtig ist. In Chiles Norden herrschen fast ideale Bedingungen für Hobby- und Profi-Astronomen. Das trockene Klima, die hohe Lage und das Minimum an Lichtverschmutzung erlauben hier den Wissenschaftlern einen besonders tiefen und klaren Blick ins All. Bestaunen Sie bei Ihrem exklusiven Besuch der Europäischen Südsternwarte ESO und des Atacama Large Millimeter Array (ALMA) mit eigenen Augen den Sternenhimmel über Chile. Und lernen Sie außerdem die vielen Schönheiten der Atacama Wüste - wie Flamingos und Geysire - kennen.

Reiseverlauf

Die Ich-Momente

  • Den Sternen so nah - in den Observatorien auf dem Cerro Paranal, Las Campanas, SpaceObs
  • "Was für ein Blick" - Das größte Submillimeter-Radioteleskop der Welt
  • Atacama - "Oh, hier leben Flamingos"
  • Bis zu 20 meter hohe Begeisterung - die Geysire von El Tatio

Reisekarte

Reiseverlaufskarte | Chile - Neue Horizonte der Astronomie

Reiseverlauf
alle Tage + / –

1. Tag FLUG NACH SANTIAGO DE CHILE | Am Abend starten Sie mit LATAM oder Iberia über Madrid nach Santiago de Chile (Flugdauer insg. ca. 18,5 Std.).

2. Tag SANTIAGO DE CHILE | Ankunft am Morgen und Transfer zum Hotel. Am Nachmittag Stadtbesichtigung. Welcome Dinner in einem lokalen Restaurant. Ihr wissenschaftlicher Reiseleiter Dr. Peter Habsion stimmt Sie auf die kommenden Tage ein. (A)

3. Tag SANTIAGO DE CHILE - VICUÑA | Es geht in Richtung Norden, Ziel der Fahrt ist Vicuña, Hauptort im Valle del Elqui. Vor dem Dinner im Hotel erläutert Ihnen Dr. Habison, warum Chile Astronomen aus aller Welt anzieht und für die Wissenschaft so wichtig ist. (F/A)

4. Tag VICUÑA | Am Vormittag erfahren Sie während eines Vortrags von Dr. Habison Wissenswertes über das Kreuz des Südens und des Himmels über der Südhalbkugel der Erde. Anschließend erkunden Sie das grüne Valle del Elqui. Hier werden auch die Moskatel-Trauben für den berühmten Pisco, einen klaren Traubenschnaps angebaut. Am Abend besuchen Sie das Planetarium Alfa Aldea, das Ihnen die Möglichkeit bietet, in kleinen Gruppen und mit einem Astronomieexperten die nächtliche Welt der Sterne zu erkunden. Dabei können Sie auch selbst durch ein Teleskop schauen und unter Anleitung Planeten, Galaxien und Sternenkonstellationen beobachten. (F/M)

5. Tag VICUÑA - LA SERENA | Am Vormittag Besuch des Observatoriums Las Campanas. Es folgt eine Führung durch die Sternwarte, der sich die Fahrt zurück an die Pazifikküste, nach La Serena anschließt. Unterwegs genießen Sie ein Picknick-Mittagessen. Am Nachmittag Stadtbesichtigung in La Serena. (F/M)

6. Tag LA SERENA - ANTOFAGASTA | Inlandsflug nach Antofagasta (Flugdauer ca. 1,5 Std.). Stadtbesichtigung und Besuch des lokalen Kunsthandwerkermarkts. Weiter geht es in das sehenswerte Zentrum der Stadt, zur Plaza de Armas. Der Höhepunkt ist der Besuch des steinernen Torbogens "Portada de Antofagasta", der im kristallklaren Meer den Kräften der Erosion widersteht. Am späten Nachmittag stellt Dr. Habison die Europäische Südsternwarte (ESO) vor, die führende europäische Organisation im Bereich der Astronomie. (F/A)

7. Tag PARANAL | Sie besuchen das von der ESO betriebene Observatorium Paranal. Es beherbergt das Very Large Telescope (VLT), das Very Large Telescope Interferometer (VLTI) sowie die Surveyteleskope VISTA und VST. Die besondere Lage sowie die trockene Luft machen Paranal zu einem idealen Observatoriums-Standort. Nach dem Abendessen in der Residencia auf Cerro Paranal geht es zurück nach Antofagasta. (F/A)

8. Tag ANTOFAGASTA - SAN PEDRO DE ATACAMA | Zuerst geht es in Richtung Nordosten nach Chacabuco. Sie besuchen das Theater, den Hauptplatz und die Gästehäuser, bevor es weiter nach San Pedro geht. Zur Abenddämmerung erkunden Sie das Mondtal (Valle de la Luna). Seltsame Salz- und Felsformationen inmitten vegetationsloser Sandlandschaft verleihen dem Tal tatsächlich das Aussehen einer Mondlandschaft. Nach einer Führung durchs Tal haben Sie eine atemberaubende Sicht auf den Vulkan Licancabur. Zum Abschluss der Tour geht es vorbei an der bizarren Felsformation Tres Marías zum Aussichtspunkt Piedra del Coyote ("Kojotenstein"). Von hier überblicken Sie die Karischlucht und weite Teile der Wüste, bis hin zum Salar de Atacama. Nach Sonnenuntergang Ankunft in San Pedro de Atacama. (F/M)

9. Tag SAN PEDRO DE ATACAMA | Am Vormittag brechen Sie zum Salar de Atacama auf, einem Salzsee von gigantischen Ausmaßen: 3000 km²! Hier liegen nicht nur die weltweit größten Lithium-Lagerstätten, hier können Sie auch die Flamingo-Arten Andenflamingo, Chilenischer Flamingo und James-Flamingo sowie weitere Vogelarten beobachten. Anschließend kehren Sie nach San Pedro zurück, wo Dr. Habison Sie mit einem Vortrag über "ALMA" auf den nächsten Tag vorbereitet. Am Abend Ausflug ins Beobachtungszentrum Space Obs in San Pedro de Atacama, in unmittelbarer Nähe des südlichen Wendekreises gelegen. Hier bringt Ihnen ein Experte astronomisches Hintergrundwissen und Besonderheiten des südlichen Sternenhimmels näher. Per Teleskop genießen Sie unvergessliche Blicke zu entfernten Sternen und Galaxien. (F)

10. Tag SAN PEDRO DE ATACAMA | Sie betreten die auf 2.900 m Höhe gelegene Operations Support Facility des Atacama Large Millimeter Arrays (ALMA): einen Teleskopverbund von 66 Radioteleskopen. Ziel der Anlage ist es, die Ursprünge des Universums zu ergründen. Sie erfahren, wie ALMA funktioniert, lernen Kontrollraum, Laboratorien und möglicherweise auch einige Teleskope kennen. Wer es sich zutraut, bekommt sogar Zugang zu den Antennenschüsseln in 5.000 m Höhe, der sonst nur Mitarbeitern erlaubt ist. Die anderen entdecken derweil das Valle Arco Iris, das Regenbogental. Die bizarren Felsformationen, -Wände und -Säulen, vom scharfen Wüstenwind geschliffen, leuchten in schillernden Farben. Am Nachmittag unternehmen Sie gemeinsam einen Stadtrundgang durch San Pedro. (F)

11. Tag SAN PEDRO DE ATACAMA | Wer die Geysire von El Tatio in Aktion erleben möchte, muss früh aufstehen, denn wenn die Morgensonne die nächtlichen Eishauben über den in mehr als 4.300 m Höhe gelegenen heißen Quellen schmilzt, steigen die Fontänen bis zu 20 m hoch. Die Exkursion beginnt in den sehr frühen Morgenstunden in San Pedro, um rechtzeitig zum Sonnenaufgang am Geysirfeld zu sein. Um die Mittagszeit kehren Sie nach San Pedro zurück. (F)

12. Tag SAN PEDRO DE ATACAMA - CALAMA - SANTIAGO DE CHILE - RÜCKFLUG | Auf dem Weg zum Flughafen besuchen Sie Chuquicamata, das größte Kupferbergwerk der Welt. Vorbei an riesigen, ausgemusterten Stahlkolossen, Klärteichen und arbeitsamer Hektik geht es zu dem riesigen Krater, bis zu einen Kilometer tief. Winzig scheinen die Maschinen und Lastwagen, die man weit unten arbeiten sieht. Transfer zum Flughafen Calama für den Inlandsflug nach Santiago de Chile (Flugdauer ca. 2 Std.). Hier startet am Abend Ihr Rückflug mit LATAM oder Iberia über Madrid nach Europa (Flugdauer insg. ca. 18,5 Std). (F)

13. Tag ANKUNFT | Ankunft am Abend.

Hinweise

Frühstück (F), Mittagessen (M), Abendessen (A)

Klima und Reisezeit
Die Jahreszeiten in Chile sind den europäischen entgegengesetzt. Der Norden Chiles ist das ganze Jahr über gut zu bereisen. In der Atacama erwartet Sie typisches Wüstenklima mit heißen Tagen und kalten Nächten.

Leistungen und Unterkünfte

Leistungen

  • Langstreckenflüge in der Economy Class mit Iberia oder LAN
  • Inlandsflüge in der Economy Class
  • Transfers, Ausflüge und Rundreise in landestypischen Fahrzeugen
  • 10 Übernachtungen in Hotels
  • Frühstück (F), 3 Mittagessen (M), 4 Abendessen (A)
  • Durchgehende, Deutsch sprechende Reiseleitung
  • Wissenschaftliche Reiseleitung durch Dr. Peter Habison
  • Eintritts- und Nationalparkgebühren (80 €)
  • Hochwertige Reiseliteratur

Reiseleitung

Unterkunfts- übersicht

Santiago de Chile 1 Plaza San Francisco 5*
Vicuña 2 Terral Hotel & Spa 3*
La Serena 1 Hotel De La Bahia 4*
Antofagasta 2 NH Antofagasta 4*
San Pedro de Atacama 4 Kimal 4*

Unterkünfte

Santiago de Chile
Standard Room
1 Nacht
Plaza San Francisco | 5*
Santiago de Chile | "Plaza San Francisco" (5*)
Chile | Luxushotel Plaza San Francisco (5*) in Santiago de Chile
Vicuña
Standard Room
2 Nächte
Terral Hotel & Spa | 3*
Vicuña | "Terral Hotel & Spa" (3*)
Chile | Außenansicht © Terral Hotel & Spa
La Serena
Standard Room
1 Nacht
Hotel De La Bahia | 4*
La Serena | "Hotel De La Bahia" (4*)
Chile | Außenansicht © Hotel De La Bahia
Antofagasta
Standard Room Ocean View
2 Nächte
NH Antofagasta | 4*
Antofagasta | "NH Antofagasta" (4*)
Chile | Zimmer mit Ausblick © NH Antofagasta
San Pedro de Atacama
Standard Room
4 Nächte
Kimal | 4*
San Pedro de Atacama | "Kimal" (4*)
Chile | Zimmer © Hotel Kimal

Termine und Preise

Termine und Preise

Preise pro Person
  • Termine
  • Reiseleitung
  • EZ-Z
  • DPLZ
  • Einzel
  • Doppel
  • 28.10.18 - 09.11.18
  • 5.990 €
  • +1.190 €
  • Reise mit Herr Mag. Dipl.-Ing. Dr. Peter Habison
Alleinreisende mit Herr Mag. Dipl.-Ing. Dr. Peter Habison

Nur noch wenige Plätze frei. Die Durchführung ist aktuell gesichert.
Teilnehmerzahl: mindestens 12, maximal 18


Bei Nichterreichung der Mindestteilnehmerzahl kann WINDROSE bis zum 30. Tag vor dem vereinbarten Reisebeginn vom Reisevertrag zurücktreten; alternativ besteht die Möglichkeit, die Reise in einer Kleingruppe durchzuführen. Wird die Reise nicht durchgeführt, erhalten Sie auf den Reisepreis geleistete Zahlungen natürlich unverzüglich zurück.

  • 24.02.19 - 08.03.19
  • 5.990 €
  • +1.190 €
  • Reise mit Herr Mag. Dipl.-Ing. Dr. Peter Habison
Alleinreisende mit Herr Mag. Dipl.-Ing. Dr. Peter Habison

Noch Plätze frei. Sofort buchbar!
Teilnehmerzahl: mindestens 12, maximal 18


Bei Nichterreichung der Mindestteilnehmerzahl kann WINDROSE bis zum 30. Tag vor dem vereinbarten Reisebeginn vom Reisevertrag zurücktreten; alternativ besteht die Möglichkeit, die Reise in einer Kleingruppe durchzuführen. Wird die Reise nicht durchgeführt, erhalten Sie auf den Reisepreis geleistete Zahlungen natürlich unverzüglich zurück.

  • 20.10.19 - 01.11.19
  • 5.990 €
  • +1.190 €
  • Reise mit Herr Mag. Dipl.-Ing. Dr. Peter Habison
Alleinreisende mit Herr Mag. Dipl.-Ing. Dr. Peter Habison

Noch Plätze frei. Sofort buchbar!
Teilnehmerzahl: mindestens 12, maximal 18


Bei Nichterreichung der Mindestteilnehmerzahl kann WINDROSE bis zum 30. Tag vor dem vereinbarten Reisebeginn vom Reisevertrag zurücktreten; alternativ besteht die Möglichkeit, die Reise in einer Kleingruppe durchzuführen. Wird die Reise nicht durchgeführt, erhalten Sie auf den Reisepreis geleistete Zahlungen natürlich unverzüglich zurück.

In Kooperation mit ZEIT REISEN

Hinweise

Stornobedingungen
Tage vor Reisebeginn Stornogebühr
ab Buchung bis 31 20% vom Reisepreis
ab 30 bis 25 40% vom Reisepreis
ab 24 bis 18 50% vom Reisepreis
ab 17 bis 11 60% vom Reisepreis
ab 10 bis 4 80% vom Reisepreis
ab 3 und bei Nichtantritt 90% vom Reisepreis

Zu- und Abschläge

Flüge mit Iberia oder LAN

Flüge ab/bis Deutschland
inkl.
Flüge ab/bis Wien
+ 100 €
Flüge ab/bis Zürich
+ 150 €
Rail&Fly (2. Klasse) von/nach DB-Bahnhof
+ 60 €
Rail&Fly (1. Klasse) von/nach DB-Bahnhof
+ 120 €
Anschlussflüge von/nach Deutschland
+ 100 €
Business Class (Deutschland - Santiago de Chile)
ab 2.090 €
Business Class (Santiago de Chile - Deutschland)
ab 2.090 €

Vorprogramm

Patagonien
ab 2.990 €
Einzelzimmer-Zuschlag
+ 890 €

Verlängerung

Osterinsel
ab 1.590 €
Einzelzimmer-Zuschlag
+ 390 €

Zusatzprogramme

Reiseoptionen

Osterinsel

Verlängerung | Erkunden Sie die mystische Osterinsel mit den kolossalen Steinstatuen.


1. TAG SANTIAGO DE CHILE | Am Nachmittag Verabschiedung von der Gruppe, die zurück nach Europa fliegt. Transfer zum Hotel. (F)

2. TAG SANTIAGO DE CHILE - OSTERINSEL | Transfer zum Flughafen für den Flug auf die Osterinsel (Flugdauer ca. 5 Std.). Empfang am Flughafen und Transfer zum Hotel. (F)

3. TAG OSTERINSEL: AHU AKAHANGA, RANO RARAKU & ANAKENA | Bei dieser Exkursion sind Sie den Geheimnissen der Rapa Nui Kultur auf der Spur. Zu Beginn besichtigen Sie die Wohnhöhlen und Moai-Plattformen in Akahanga an der Südküste der Insel. Die Plattformen wurden nicht restauriert, ihre Moai liegen noch so am Boden, wie sie bei der Zerstörung der Kultstätten gefallen sind. Weiter geht es zum Ahu Tongariki, dem größten und vielleicht schönsten der Ahus: 15 wieder aufgerichtete Moai thronen auf ihm und schauen auf ihre Insel, den Ozean im Rücken. Anschließend fahren Sie weiter zum Rano Raraku, einem erloschenen Vulkan aus Tuffgestein. Von dort aus fahren Sie Richtung Norden, zum Ahu Te Pito Kura. Hier befindet sich Te Pito o Te Henua, ("der Nabel der Welt"), ein großer, runder, glatter Stein, angeblich mit magischen Kräften ausgestattet. Letzte Station dieses erlebnisreichen Tages ist der Strand Anakena, an dem König Hotu Matua mit den ersten Siedlern an Land ging. Außerdem haben Sie Zeit, sich im feinen weißen Sand zu entspannen und ein erfrischendes Bad in den Wellen des Pazifiks zu nehmen, bevor Sie zum Hotel zurückgebracht werden. (F)

4. TAG OSTERINSEL: RANU KAO UND ORONGO & AHU AKIVI UND PUNA PAU | Am Vormittag lernen Sie Orongo, die Zeremonienstätte des Vogelmannkultes kennen, deren Steinhäuser direkt am kreisrunden Krater des Vulkanes Ranu Kau liegen. Anschließend fahren Sie zum Ahu Vinapu, wo Sie den einzigen weiblichen Moai der Insel besichtigen können. Am Nachmittag Besuch von Ahu Akivi und Puna Pau. Diese Exkursion führt Sie zunächst zum Ahu Tahai ("Wo sich die Sonne versteckt"), nördlich von Hanga Roa direkt an der Küste. Hier stehen drei restaurierte Ahus mit Moais, die mit dem Rücken zur See über die Insel blicken. Auf einem davon steht Ko Te Riku, die einzige "sehende" Statue auf der ganzen Insel, ihre Augen bestehen aus weißer Koralle und schwarzem Obsidian. Danach besichtigen Sie den Ahu Akivi, einer der wenigen Ahus, die nicht am Meer stehen. Seine sieben wieder errichteten Moais sind nach der Tag- und Nachtgleiche ausgerichtet, was auf fortgeschrittene Astronomiekenntnisse der Rapa Nui schließen lässt. Letzte Station des Ausflugs ist der Puna Pau Steinbruch, wo die Kopfbedeckungen aus rotem Stein hergestellt wurden, die viele Moai aufgesetzt bekamen. Danach Rückfahrt zum Hotel. (F)

5. TAG OSTERINSEL - SANTIAGO DE CHILE | Transfer zum Flughafen für den Flug nach Santiago de Chile (Flugdauer ca. 5 Std.). Empfang am Flughafen und Transfer zum Hotel. (F)

6. TAG SANTIAGO DE CHILE - RÜCKFLUG | Transfer zum Flughafen. Rückflug mit LAN oder Iberia über Madrid nach Europa (Flugdauer insg. 18,5 Std.). (F)

7. TAG ANKUNFT

Unterkunfts- übersicht

Santiago de Chile 1 Plaza San Francisco 5*
Osterinsel 3 Puku Vai 3*
Santiago de Chile 1 Plaza San Francisco 5*

Unterkünfte

Santiago de Chile
Standard Room
1 Nacht
Plaza San Francisco | 5*
Santiago de Chile | "Plaza San Francisco" (5*)
Chile | Luxushotel Plaza San Francisco (5*) in Santiago de Chile
Osterinsel
Standard
3 Nächte
Puku Vai | 3*
Osterinsel | "Puku Vai" (3*)
Chile | Hotel Gomero (3*) auf der Osterinsel

Preis pro Person im Doppel

ab 1.590 €

Leistungen

  • Flüge
  • Transfers und Ausflüge
  • 3 Übernachtungen im Hotel Puku Vai (3*  Standard Room) auf der Osterinsel
  • 2 Übernachtungen im Plaza San Francisco (5*  Standard Room) in Santiago de Chile
  • Frühstück
  • Hinweise

    Die Reihnefolge der Ausflüge kann variieren.

    Patagonien

    Vorprogramm | Besuchen Sie auch die faszinierende Tango-Metropole Buenos Aires, die argentinische Gletscherwelt im Nationalpark Los Glaciares und den Nationalpark Torres del Paine im Süden Chiles.


    1. TAG FLUG NACH BUENOS AIRES | Am Abend starten Sie mit LATAM über Sao Paulo oder Iberia über Madrid nach Buenos Aires (Flugdauer insg. ca. 17,5 Std.).

    2. TAG BUENOS AIRES | Ankunft am Morgen und Transfer zum Hotel. Am Nachmittag startet Ihre erste Besichtigungstour in den nördlichen Teil der Stadt: das "grüne Viertel" Palermo mit wunderschönen Parks und künstlichen Seen sowie das aristokratische Viertel Recoleta, in dem sich die wohlhabenderen Städter niedergelassen haben. Der Friedhof von Recoleta bildet den Mittelpunkt - in dieser klassizistischen Totenstadt befindet sich auch die letzte Ruhestätte von Evita Perón. (F)

    3. TAG BUENOS AIRES | Heute setzen Sie die Stadtbesichtigung im südlichen Teil von Buenos Aires fort. Klein, aber oho: Nur wenige Blocks umfasst das ehemalige Hafenviertel La Boca. Doch mit seinen bunten, alten Hütten, Restaurants und lebensgroßen Figuren aus Pappmaché ist es höchst unterhaltsam. Außerdem besuchen Sie heute auch San Telmo, das stimmungsvollste Viertel der Stadt. (F)

    4. TAG BUENOS AIRES - EL CALAFATE | Transfer zum Flughafen für den Inlandsflug nach El Calafate (Flugdauer ca. 3,5 Std.). Empfang am Flughafen und Transfer zum Hotel. (F)

    5. TAG LOS GLACIARES | Ausflug zum gigantischen Perito Moreno Gletscher. Wegen seiner in den Lago Argentino kalbenden Eismassen zählt er zu den beeindruckendsten Naturwundern der Erde. Auf einem Spaziergang über zahlreiche Holzstege kommen Sie dem Eisriesen sehr nah. (F)

    6. TAG EL CALAFATE - TORRES DEL PAINE | Durch spektakuläre Landschaften fahren Sie heute über die Grenze nach Chile in den Nationalpark Torres del Paine. (F)

    7. TAG TORRES DEL PAINE | Auf einer Rundfahrt durch den Park haben Sie herrliche Ausblicke auf das dramatische Cuernos-Massiv, die hoch aufragenden Torres-Spitzen. Bei einigen kürzeren Wanderungen gelangen Sie zu den schönsten Aussichtspunkten und lernen die abwechslungsreiche Flora und Fauna des Parks kennen. (F)

    8. TAG TORRES DEL PAINE - PUNTA ARENAS - SANTIAGO DE CHILE | Transfer nach Punta Arenas für den Inlandsflug nach Santiago de Chile (Flugdauer ca. 3,5 Std.). Empfang am Flughafen und Transfer zum Hotel. (F)

    9. TAG SANTIAGO DE CHILE | Am Vormittag treffen Sie die weiteren Reiseteilnehmer sowie Ihren Reiseleiter. (F)

    Unterkunfts- übersicht

    Buenos Aires 2 NH Lancaster 4*
    El Calafate 2 Kosten Aike 4*
    Torres del Paine 2 Las Torres Patagonia 3*
    Santiago de Chile 1 Plaza San Francisco 5*

    Unterkünfte

    Buenos Aires
    Standard Room
    2 Nächte
    NH Lancaster | 4*
    Buenos Aires | "NH Lancaster" (4*)
    Argentinien | Hotel NH Lancaster (4*) in Buenos Aires
    El Calafate
    Standard Room
    2 Nächte
    Kosten Aike | 4*
    El Calafate | "Kosten Aike" (4*)
    Chile | Außenansicht mit Terrasse © Kosten Aike
    Torres del Paine
    Superior Canelo
    2 Nächte
    Las Torres Patagonia | 3*
    Torres del Paine | "Las Torres Patagonia" (3*)
    Chile | Hotel Las Torres Patagonia (3*) in Torres del Paine
    Santiago de Chile
    Standard Room
    1 Nacht
    Plaza San Francisco | 5*
    Santiago de Chile | "Plaza San Francisco" (5*)
    Chile | Luxushotel Plaza San Francisco (5*) in Santiago de Chile

    Preis pro Person im Doppel

    ab 2.990 €

    Leistungen

  • Flüge
  • Transfers und Ausflüge
  • 2 Übernachtungen im NH Lancaster (4*  Standard Room) in Buenos Aires
  • 2 Übernachtungen im Kosten Aike (4*  Standard Room) in El Calafate
  • 2 Übernachtungen im Las Torres Patagonia (3*  Superior Canelo) in Torres del Paine
  • 1 Übernachtung im Plaza San Francisco (5*  Standard Room) in Santiago de Chile
  • Frühstück
  • Mitarbeiter | Claudia Scheer

    Meine Ansprechpartnerin für diese Reise

    Frau Claudia Scheer
    Produktmanagerin Amerika & Afrika
    Telefon: 49 30 20 17 21 24
    "Gehen Sie mit unserem Experten Dr. Habison auf eine "Weltraumreise". Er bringt Ihnen die viele Lichtjahre entfernten Himmelskörper im doppelten Sinne näher: durch die leistungsstarken Teleskope und seine Expertise als Astronom."