Gruppenreise

Arabien | Libanon

Libanon - Land im Aufbruch

Trendziel mit langer Tradition

8 Tage | Doppelzimmer | p.P.
ab 2.690 €
Finest Moments
  • Die majestätische Jeita-Grotte Zu Fuß und mit dem Boot
  • Das Sursock Museum In einer Villa von 1912 moderne Kunst bewundern
  • Authentische libanesische Küche In ihrer Ursprungsregion selber kochen
  • Atelier Assaf Besuch bei Künstlern in pittoresker Landschaft

Seit der Antike fasziniert der Libanon durch seine abwechslungsreiche Landschaft, seinen kulturellen Reichtum und durch die Lebensfreude der Nachkommen der Phönizier. Galt die Hauptstadt Beirut bis in die 1970er Jahre hinein als das »Paris des Nahen Ostens«, so kann es sich heute – nach vielen erfolgreichen Wiederaufbau- und Restaurierungsprojekten – wieder auf der Landkarte des internationalen Jetsets sehen lassen. Längst sind die Lamborghinis und Strandclubs an die Mittelmeerküste zurückgekehrt, nur zwei Ecken weiter dominieren nach wie vor kleine Shops und staubige Straßen das Bild. Die Libanesen sind stolz auf ihre wiedererwachte Hauptstadt, ebenso auf die Naturparks und die Hinterlassenschaften der Phönizier und Römer, die teilweise prächtig erhalten sind.

Leistungen
  • Flüge in der Economy Class mit Lufthansa
  • Transfers, Ausflüge und Rundreise in bequemen Fahrzeugen
  • 7 übernachtungen im Hotel
  • Frühstück (F), 3 Mittagessen (M), 6 Abendessen (A)
  • Qualifizierte WINDROSE Reiseleitung
  • Führungen und Eintrittsgebühren
  • Hochwertige Reiseliteratur
Reiseleiter
Herr Guido Petras - Archäologe
Herr Guido Petras
Archäologe

"........."

Weitere Infos
Impressionen
Karte
Reiseverlauf
  • 1.
    Tag

    FLUG NACH BEIRUT Am Vormittag Flug mit Lufthansa von Frankfurt nach Beirut (Flugdauer ca. 4 Std.). Anschließend Transfer zum Hotel Lancaster Plaza Beirut. In dem angesehenen Hotel erwarten Sie luxuriöse Zimmer mit moderner Einrichtung und Meerblick. In unmittelbarer Nähe des Hotels befinden sich kleine Cafés, die während Ihrer Reise zu einer libanesischen Genusspause locken. Erfrischen Sie sich nach Ihrer Fluganreise und genießen die Annehmlichkeiten Ihres Hotels. Beim gemeinsamen Abendessen bekommen Sie einen ersten Eindruck von der libanesischen Küche: Obst, Gemüse, Hülsenfrüchte, Reis, Nüsse, Joghurt und Tahini. Viele Speisen sind vegetarisch, sehr lecker auch die Eintöpfe und Mezze, die kleinen orientalischen Vorspeisen wie Hummus und Taboulé. (A)

  • 2.
    Tag

    BEIRUT Man weiß kaum, wohin man zuerst schauen soll. Glitzernde Hochhäuser stehen neben malerischen Villen der vorigen Jahrhundertwende, in unmittelbarer Nachbarschaft Moscheen und Kirchen, Heldendenkmäler und Shoppingarkaden - das alte und neue Beirut sind gleichermaßen allgegenwärtig. Zunächst geht es ins Nationalmuseum. Sarkopharge, Büsten und Mosaike, Münzen und Keramik aus der langen Geschichte des Landes werden auf drei Etagen ausgestellt. Auf den Blick in die Vergangenheit folgt die Gegenwart in Downtown Beirut - neueste Hochhäuser und Häuser im Pariser Stil. Am Märtyrerplatz wurde während des Bürgerkriegs geschossen, seitdem hat man die Oper und das Rathaus wieder aufgebaut. Interessant die Al Omari Moschee: von Kreuzfahrern errichtet, wurde sie im 13. Jahrhundert zur Moschee. Außerdem besuchen Sie die Ruinen eines römischen Bades und die Kathedrale Sankt Georg. Später spazieren Sie über die Corniche, die Mittelmeer-Flaniermeile der Familien am Tag und der jungen Beirutis am Abend und in der Nacht. Am Abend kochen Sie sich Ihr Dinner selbst - unter fachkundiger Anleitung entsteht authentische libanesische Küche! (F/A)

  • 3.
    Tag

    JEITA GROTTE & BYBLOS Nach dem Frühstück geht es zur Jeita-Grotte, einer mächtigen Tropfsteinhöhle nahe Beiruts, die man von zwei Galerien aus bewundern kann. Anschließend besuchen Sie die Harissa, eine weiß gefärbte Bronzestatue der Jungfrau Maria, die ihre Arme ausstreckt. Hier können Sie nicht nur die moderne Kathedrale aus Glas und Beton bewundern, sondern auch die grandiose Aussicht auf das Mittelmeer. Um auf den Hügel zu gelangen nehmen Sie übrigens eine Seilbahn. Zum Mittag kehren Sie in einem gemütlichen Restaurant ein: Mezze und Meeresfrüchte stehen auf dem Speiseplan. Byblos, die am längsten von Menschen bewohnte Stadt weltweit, erkunden Sie am Nachmittag. Bis heute lohnt der Besuch des Phönizischen Hafens und weiterer archäologischer Schätze. Am Abend Rückkehr nach Beirut und Dinner im Restaurant. (F/M/A)

  • 4.
    Tag

    BAALBEK & KSARA Durch fruchtbares Land geht es zur UNESCO-geschützten Tempelanlage in Baalbek: besonders imposant ist die riesige Ruine des Jupiterheiligtums, eine der größten sakralen Anlagen des Römischen Reichs weltweit! Sechs Säulen des Jupitertempels sind ebenfalls erhalten und eines der Wahrzeichen des gesamten Libanon. Weder Kriege, noch Erdbeben oder sich wandelnde Zeiten haben der Magie des Ortes etwas anhaben können. Wein aus dem Libanon? Den gibt es! Chateau Ksara wurde einst von den Jesuiten gegründet und ist heute das größte im Libanon. Nach einem Rundgang durch die Weinberge und Keller kosten Sie ein paar gute Tropfen. Zum Abendessen sind Sie in Beirut zurück. (F/M/A)

  • 5.
    Tag

    BEIRUT Ihren Tag beginnen Sie mit der Kunst. Nicolas Ibrahin Sursock hinterließ sowohl seine prächtige Villa als auch seine wertvolle Kunstsammlung der Stadt Beirut. Seit 1961 wird in dem traumhaften Gebäude internationale und libanesische Kunst präsentiert. In der Rue Sursock stehen weitere dieser wunderschönen, üppigen Villen der reichen Familien Beiruts. Anschließend besuchen Sie das Orient-Institut Beirut, eines von zehn deutschen geisteswissenschaftlichen Instituten im Ausland der Max Weber Stiftung. Wissenschaftler forschen hier zur Geschichte und Gegenwart des Nahen Ostens. Wenn möglich, nehmen Sie an einer Vorlesung teil. Der verbleibende Nachmittag steht zur freien Verfügung. Schlendern Sie auf eigene Faust durch die lebendige Stadt. Vor allem die Corniche, die fast 5 km lange, palmengesäumte Seepromenade lohnt einen Bummel im eigenen Tempo. Setzen Sie sich in eines der vielen Cafés und lassen Sie die Szenerie auf sich wirken. (F)

  • 6.
    Tag

    SIDON, TYRE & MAGHDOUCHE Zunächst besuchen Sie Sidon, die viertgrößte Stadt des Libanon und in der Antike eine der wichtigsten Städte Phönizens. Auch in der Bibel wird die Stadt immer wieder erwähnt. Seit der Perserzeit galt Sidon als die Stadt der Gärten, und noch heute ist sie von üppigen Orangen- und Zitronenhainen sowie Bananenplantagen umgeben. Ein von den Kreuzrittern erbautes Seekastell ist noch gut erhalten. Außerdem Khan El Franj, eine gut erhaltene, riesige Karawanserei. Weiter geht es nach Tyros, auch dies eine Gründung der Phönizier. Einige Reste aus der Römerzeit sind noch erhalten und stehen unter UNESCO-Schutz, darunter zivile Bauten, Kolonnaden, öffentliche Bäder, mosaikgeschmückte Straßen und ein Hippodrom. Aus der Zeit der Mamluken und Ottomanen ist unter anderem die große Moschee erhalten, die auf den Fundamenten eines Kreuzfahrergebäudes thront. Das Mittagessen genießen Sie in einem lokalen Restaurant in Tyros. In Maghdouche schließlich bewundern Sie das Heiligtum Saydet al Mantara, zu deutsch Unsere Liebe Frau der Wache. Der Legende nach wartete Maria in einer Grotte auf einem Hügel auf die Rückkehr ihres Sohnes von seinen Wanderungen. Am Abend Rückkehr nach Beirut. (F/M/A)

  • 7.
    Tag

    DAIR AL-QAMAR & BEIT ED-DIN & WARHANIEH Dair al-Qamar war die Hauptstadt des Emirats Libanonberg bis zur Mitte des 17. Jahrhundert. Sie ist noch immer bekannt für eine Moschee mit achteckigem Minarett, die auch die älteste bis heute bestehende Moschee des Libanon ist. Dair al-Qamar ist eine der wenigen christlichen Ortschaften in der Region und steht unter Denkmalschutz. Ihr nächstes Ziel ist Beit ed-Din, Heimat eines prächtigen osmanischen Palastes. Zunächst gelangt man auf einen großen Exerzierplatz mit Ställen und Lagerräumen. Hier befinden sich die Repräsentationsräume des Emir Bechir II. und seiner Nachfolger. Außerdem kann man den Harem besichtigen mit einem reich ausgestatteten orientalischen Bad. Bemalte Holzdecken, Mosaike und Arkaden dominieren die Ausstattung des Palastes aus dem frühen 19. Jahrhundert. Nach einer individuellen Mittagspause lernen Sie das Atelier der Brüder Assaf kennen, zwei Bildhauern, die in der Abgeschiedenheit der Berge ein ganz besonderes Kunst- und Naturrefugium geschaffen haben. Ein kleiner botanischer Garten macht Sie mit den einheimischen Pflanzen der Umgebung vertraut, auf dem Gelände verteilt finden Sie die Skulpturen - ein verzaubert wirkender Ort. Zurück in Beirut haben Sie Zeit zur freien Verfügung, bevor es zum Farewell Dinner in ein Restaurant geht. (F/A)

  • 8.
    Tag

    BEIRUT - RÜCKFLUG Der Vormittag steht für einen letzte Bummel zur freien Verfügung. Am Nachmittag Rückflug mit Lufthansa nach Frankfurt (Flugdauer ca. 4 Std.). (F)

Hinweise
Frühstück (F), Mittagessen (M), Abendessen (A)

Klima und Reisezeit
Die beste Reisezeit für den Libanon ist der Frühling zwischen März und Mai. Dann ist das Wetter angenehm mild und das ganze Land grünt und steht in voller Blüte. Im Herbst sind die Temperaturen nicht mehr so hoch wie im Sommer, aber noch angenehm.
Unterkünfte
Beirut | 7 Nächte
Lancaster Plaza Beirut
5 Pleasant Room

Termine & Preise

Bitte wählen Sie eine Zimmerbelegung und klicken anschließend auf den Button "Reise prüfen".
Verfügbare Termine
  • 05.04.2020 - 12.04.2020
    RL: Reise mit Frau Guido Petras
    Status - bebucht : Noch Plätze frei. Sofort buchbar! Teilnehmerzahl: mindestens 10 , maximal 16 Personen Bei Nichterreichung der Mindestteilnehmerzahl kann WINDROSE bis zum 30. Tag vor dem vereinbarten Reisebeginn vom Reisevertrag zurücktreten; alternativ besteht die Möglichkeit, die Reise in einer Kleingruppe durchzuführen. Wird die Reise nicht durchgeführt, erhalten Sie auf den Reisepreis geleistete Zahlungen unverzüglich zurück.
  • 20.09.2020 - 27.09.2020
    RL: Reise mit Frau Guido Petras
    Status - pending : Noch Plätze frei. Sofort buchbar! Teilnehmerzahl: mindestens 10 , maximal 16 Personen Bei Nichterreichung der Mindestteilnehmerzahl kann WINDROSE bis zum 30. Tag vor dem vereinbarten Reisebeginn vom Reisevertrag zurücktreten; alternativ besteht die Möglichkeit, die Reise in einer Kleingruppe durchzuführen. Wird die Reise nicht durchgeführt, erhalten Sie auf den Reisepreis geleistete Zahlungen unverzüglich zurück.
  • 17.10.2020 - 24.10.2020
    RL: Reise mit Frau Guido Petras
    Status - pending : Noch Plätze frei. Sofort buchbar! Teilnehmerzahl: mindestens 10 , maximal 16 Personen Bei Nichterreichung der Mindestteilnehmerzahl kann WINDROSE bis zum 30. Tag vor dem vereinbarten Reisebeginn vom Reisevertrag zurücktreten; alternativ besteht die Möglichkeit, die Reise in einer Kleingruppe durchzuführen. Wird die Reise nicht durchgeführt, erhalten Sie auf den Reisepreis geleistete Zahlungen unverzüglich zurück.

Individualreise

Selbstverständlich können Sie diese Reise auch als Individualreise buchen.
Pro Person im Doppel ab 2.890 €

Hinweise

Stornobedinungen

Tage vor ReisebeginnStornogebühr
ab Buchung 20% vom Reisepreis
ab 30 und bis 25 40% vom Reisepreis
ab 24 und bis 18 50% vom Reisepreis
ab 17 und bis 11 60% vom Reisepreis
ab 10 und bis 4 80% vom Reisepreis
ab 3 und bei Nichtantritt 90% vom Reisepreis
Reisedesigner
Frau Melanie Gleich - Teamleitung Europa
Frau Melanie Gleich
Teamleitung Europa
melanie.gleich@windrose.de
+49 30 20 17 21 64
Kontakt & Öffnungszeiten
Kontakt

Was können wir für Sie tun?
Unser Expertenteam ist gerne für Sie da.

+49 - 30 - 201721 - 0Kontaktformular
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag9.00 - 18.00 Uhr
Samstag (nur telefonisch)10.00 - 14.00 Uhr
Nach oben