Individualreise
NEU

Europa | Malta - Europa

Malta und Gozo - Erlebnisreiche Tage im Mittelmeer

Individuelle Luxusreise mit privatem Bootsausflug und Helikopterflug

7 Tage | Doppelzimmer | p.P.
ab 4.290 €
Finest Moments
  • Durch den Hafen – Privater Bootsausflug ab Valletta
  • Maltesische Küche in Farmer-Atmosphäre – Lunch im Diar Il Bniet
  • Fantastische Aussicht – mit dem Helikopter auf die Insel Gozo
  • Luxuriöse Unterkunft – Wohnen in Fünf-Sterne-Häusern auf Malta und Gozo

Im Jahr 2018 war Valletta Europas Kulturhauptstadt und auch jetzt nach den Feierlichkeiten, lohnt ein Besuch in dieser ungewöhnlichen, honigfarbend schimmernden Stadt auf der geschichtsträchtigen Insel. Obwohl Malta gerade mal so groß ist wie München, hat sie doch viel zu bieten. Vallettas Bauten wurden schon 1980 zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt; Paläste, Kirchen und Festungen liegen dicht an dicht und lassen sich bei bequemen Spaziergängen erkunden. In vielen schattigen Cafés kann man herrlich Leute beobachten und sich mit kleinen Köstlichkeiten erfrischen. Die alte Hauptstadt Mdina ist ein barockes Kleinod inmitten einer imposanten Stadtmauer. Berauschend schön ist der Blick auf Malta und Gozo vom Helikopter aus, der Sie zur Nachbarinsel bringt. Und auch kulinarisch lässt sich viel entdecken: leckere Kaninchengerichte, die kleinen Snacks Pastizzi und andere mediterrane Köstlichkeiten. Und ganz nebenbei haben Sie mit 300 Sonnentagen im Jahr (fast) eine Schönwetter-Garantie.

Leistungen
  • Flüge in Economy Class ab/bis Frankfurt mit Lufthansa
  • Privattransfers und -ausflüge in bequemen Fahrzeugen
  • Privater Bootsausflug ab Valletta
  • Helikopterflug auf die Insel Gozo
  • 6 Übernachtungen im Hotel
  • Frühstück (F), 4 Mittagessen (M)
  • Deutsch sprechende, lokale Reiseleitung
  • Eintrittsgebühren
  • Hochwertige Reiseliteratur
Impressionen
Karte
Reiseverlauf
  • 1.
    Tag

    FLUG NACH VALETTA Am Morgen Flug mit Lufthansa von Frankfurt nach Valletta (Flugdauer ca. 2.5 Std.) mit anschließendem Transfer ins Hotel. Sie wohnen im The Phoenicia Hotel, im ersten Luxushotel der Insel. Am Eingang zur Hauptstadt Valletta liegt es in einer großen Gartenanlage und bietet durch seine erhöhte Lage einen fantastischen Blick auf das Mittelmeer und die Altstadt. Traumhaft auch der Blick vom Infinity Pool auf den Hafen. Alles ist zu Fuß erreichbar: die Restaurants und Cafés am Meeresufer genauso wie das Einkaufsviertel. Durch die architektonische Schönheit gilt das Hotel selbst auch als Sehenswürdigkeit Vallettas. Die Ausstattung des Restaurants Phoenix erinnert an die historischen, europäischen Grand Cafés und bietet neben Meeresfrüchten und Salaten sowohl klassische als auch saisonale Gerichte. Die Club Bar ist der perfekte Ort, um vor oder nach dem Dinner einen Cocktail, Bier oder Wein zu genießen - natürlich haben Sie auch hier den Hafen stets im Blick.

  • 2.
    Tag

    VALLETTA Ihr privater Reiseleiter begleitet Sie beim Spaziergang durch Valletta, die südlichste und kleinste Hauptstadt der EU. Gerade mal 6.000 Menschen leben hier auf nicht mal einem Quadratkilometer - das ist nicht mal halb so groß wie der Berliner Tiergarten. Viel Geschichte auf kleinstem Raum: jedes einzelne Haus der Altstadt steht unter Denkmalschutz. Sie besuchen unter anderem die St. John’s Co-Cathedral. Von außen ein schlichter Bau mit zwei Glockentürmen und einer Kuppel, innen ein goldener Traum des Hochbarocks. Die Decke zieren goldumrahmte Malereien aus dem Leben Johannes des Täufers. Am Boden: 375 unterschiedliche Grabplatten aus Marmor für die Ritter des Johanniterordens. In der prachtvollen Krypta befinden sich die Sarkophage der Großmeister, die zu den vollkommensten Kunstwerken des Hochbarocks zählen. Auch zwei Gemälde von Caravaggio beherbergt die Kirche. Außerdem besuchen Sie den Stadtpalast Casa Rocca Piccola aus dem 16. Jahrhundert, der noch heute von der Familie bewohnt wird: die 12 Repräsentationsräume und einen Tunnel, der in einer riesigen Höhle endet, die im zweiten Weltkrieg als Luftschutzbunker diente. Unterwegs kosten Sie Kinni, die maltesische Variante der Cola, und Pastizzi, gefüllte Blätterteigtaschen, den klassischen Snack der Insel. Am Nachmittag besuchen Sie außerdem den prächtigen Palast des Großmeisters: Wände und Decken sind über und über mit Wandmalereien bedeckt, wertvolle Gobelins bedecken die Wände der Tapestry Hall. Die Waffenkammer ist eine der bedeutendsten Waffensammlungen Europas. (F/M)

  • 3.
    Tag

    VALLETTA Ihr Reiseleiter begleitet Sie auf einem privaten Bootsausflug durch den Hafen von Malta nach Birgu, das offiziell Vittoriosa heißt und am gegenüberliegenden Ufer des Grand Harbour liegt. Es ist eine der "drei Städte" auf einer keilförmigen Halbinsel, die in die Meeresbucht des Grand Harbour hineinragt, an ihrer Spitze das Fort St. Angelo. Erst bei der Hafenrundfahrt kann man die unglaubliche Leistung der Erbauer Vallettas ermessen, die gewaltigen Festungsanlagen wirken vom Wasser aus besonders imposant. Nach dem Lunch in Birgu spazieren Sie durch die Stadt. Sehenswürdigkeiten sind unter anderem die 400 Jahre alte St. Lorenz-Kirche und das Freiheitsdenkmal, das an den Abzug der Briten aus Malta erinnert. An der Spitze der Halbinsel liegt das mächtige Fort St. Angelo. Mit dem Wassertaxi geht es zurück nach Valletta und mit dem Lift hoch zu den Upper Barrakka Gardens, einer hübschen Gartenanlage, von der man einen grandiosen Blick auf den Grand Harbour und das gegenüberliegende Birgu hat. (F/M)

  • 4.
    Tag

    VALLETTA Sie unternehmen einen Ausflug in den Süden der Insel, unter anderem nach Mdina, Heimat der vornehmen Familien Maltas und ein Kleinod der Geschichte und Stille - die engen, mittelalterlichen Gassen gehören allein den Fußgängern und sind gesäumt von eindrucksvollen Palästen. Schon der Zugang zur ummauerten Stadt durch das Main Gate ist beeindruckend: Über den Festungsgraben führt eine massive, steinerne Brücke durch das imposante Tor aus dem 18. Jahrhundert. In der Stadt finden sich Prachtstücke mittelalterlicher und barocker Architektur. Hier besuchen Sie die mächtige Kathedrale St. Paul mit einem prächtigen barocken Innenraum, mit viel Marmor sowie Wand- und Deckenfresken. Auch die Festungsmauern können Sie besteigen, der Ausblick von oben zeigt Ihnen mehr vom Umland rund um Mdina. Das Restaurant Diar Il Bniet in Dingli serviert Ihnen leckere, maltesische Landküche mit Zutaten der eigenen Farm. Im Ortskern von Naxxar erwartet man Sie anschließend im prächtigen Adelspalast Palazzo Pariso. Zu besichtigen sind nach aufwändiger Restaurierung die prunkvollen Räumlichkeiten und die wunderschöne, große Parkanlage. In Naxxar gönnen Sie sich auch eine Kaffee-Pause im schönen Garten des Café Luna. (F/M)

  • 5.
    Tag

    VALLETTA - GOZO Zunächst mit dem privaten PKW, später mit dem Helikopter geht es auf die Nachbarinsel Gozo. Sie wohnen im Kempinski Hotel San Lawrenz in einem malerischen Tal in der Nähe der Dwejra Bay. Das weitläufige 5-Sterne-Urlaubsresort garantiert stilvolle Tage für alle, die Entspannung und Ruhe suchen. Es beherbergt mehrere Restaurants und ein Ayurveda-Zentrum, das Sie am Nachmittag für eine Karma Massage erwartet, um versteckte Energien zu revitalisieren. Nutzen Sie auch das breite Wellness-Angebot: Zwei Indoor-Schwimmbäder, ein Whirlpool, das orientalische Hammam sowie ein Dampfbad. In diversen Restaurants speisen Sie vor allem mediterran und bei passendem Wetter im tropischen Garten oder auf der Terrasse mit Blick auf den großen Pool. (F)

  • 6.
    Tag

    GOZO Im abenteuerlich und zugleich komfortablen Land Rover Defender erkunden Sie die Naturschönheiten der Insel Gozo. Durch unwegsames Gelände entdecken Sie malerische Dörfer und traumhafte Strände abseits üblicher Routen. Freuen Sie sich auf den roten Sand der Ramina Bay und das traumhaft gelegene Dorf Xewkija, die älteste Siedlung der Insel. Zum Lunch erwartet man Sie an einem ungewöhnlichen Ort: Das Restaurant Ta’Frenc heißt Sie in einem aufwändig umgebauten Pferdestall willkommen und bietet hochwertige Küche mit mediterranen Feinheiten und ein exklusives Weinangebot. Außerdem besuchen Sie die Ggigantija Tempel, älter als Stonehenge und UNESCO-Weltkulturerbe. Die beiden Tempel wurden zwischen 3.600 und 3.200 v.Chr. erbaut und blieben bis ins 19. Jahrhundert vergessen. Fantastisch sind die riesigen Kalksteinblöcke, einige über fünf Tonnen schwer. (F/M)

  • 7.
    Tag

    RÜCKFLUG Mit der Fähre geht es am Vormittag zurück nach Malta, Privat-Transfer zum Flughafen und Flug mit Lufthansa nach Frankfurt (Flugdauer insg. 2 Std.)

Unterkünfte
Malta | 4 Nächte
The Phoenicia Malta
5 Superior Room
Insel Gozo | 2 Nächte
Kempinski Hotel San Lawrenze
5 Deluxe Room

Zeiträume & Preise

Bitte wählen Sie eine Zimmerbelegung und klicken anschließend auf den Button "Reise prüfen".
Verfügbare Zeiträume
  • 01.11.2019 - 15.12.2019
    Status - pending : Noch Plätze frei. Sofort buchbar!
  • 03.01.2020 - 31.03.2020
    Status - pending : Noch Plätze frei. Sofort buchbar!
  • 01.04.2020 - 30.04.2020
    Status - pending : Noch Plätze frei. Sofort buchbar!

Hinweise

Stornobedinungen

Tage vor ReisebeginnStornogebühr
ab Buchung 20% vom Reisepreis
ab 30 und bis 25 40% vom Reisepreis
ab 24 und bis 18 50% vom Reisepreis
ab 17 und bis 11 60% vom Reisepreis
ab 10 und bis 4 80% vom Reisepreis
ab 3 und bei Nichtantritt 90% vom Reisepreis
Reisedesigner
Frau Maxi Pitz - Reisedesignerin Europa
Frau Maxi Pitz
Reisedesignerin Europa
maxi.pitz@windrose.de
+49 30 20 17 21 35
Kontakt & Öffnungszeiten
Kontakt

Was können wir für Sie tun?
Unser Expertenteam ist gerne für Sie da.

+49 - 30 - 201721 - 0Kontaktformular
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag9.00 - 18.00 Uhr
Samstag (nur telefonisch)10.00 - 14.00 Uhr
Nach oben