Gruppenreise
Reiseexpertentipp | Diese Reise veranstalten wir in Kooperation mit ZEIT Reisen

Europa | Russland

Zarenstadt Sankt Petersburg - Radisson Sonya Hotel

Kunst, Architektur und Alltagsleben im

5 Tage | Doppelzimmer | p.P.
ab 1.990 €
Finest Moments
  • Glanzvolle Momente in Gold - Führung durch Bernsteinzimmer und Achatzimmer
  • Außer Atem, aber toller Blick - Turmaufstieg in der Isaakskathedrale
  • Royale Geschenke - die Feinheit der Fabergé-Eier
  • Zeitgeschehen hautnah erleben - mit dem ZEIT-Korrespondenten

Sankt Petersburg, die schimmernde Metropole an der Mündung der Newa erwartet Sie. Hier zeigt sich die russische Seele besonders anschaulich. Ob in der majestätischen Eleganz der Paläste, Prachtstraßen und Museen oder beim Betrachten der üppigen Kunst-Schätze in der Eremitage, dem eindrucksvollen Bernsteinzimmer oder dem opulenten Katharinenpalast. Hier beeindruckt der kulturelle Reichtum der Vergangenheit. Auch die neuen Reichen präsentieren gern und deutlich ihren Wohlstand. Wenn es sein Terminkalender zulässt, begleitet Sie einen Tag lang der aktuelle russische ZEIT-Korrespondent mit seinem Insiderwissen durch die Ostsee-Metropole.

Leistungen
  • Flüge in der Economy Class mit Lufthansa, Austrian Airlines oder Swiss
  • Transfers und Ausflüge in landestypischen Fahrzeugen
  • 4 übernachtungen im Hotel
  • Frühstück (F), 3 Abendessen (A)
  • Durchgehende, Deutsch sprechende Reiseleitung
  • Begleitung am 4. Tag durch einen ZEIT-Korrespondenten
  • Eintrittsgebühren
  • Hochwertige Reiseliteratur
Reiseleiter
Frau Natascha Gluchowa - Kunsthistorikerin und Germanistin
Frau Natascha Gluchowa
Kunsthistorikerin und Germanistin

"Schauen Sie mit mir hinter die Kulissen dieser Prachtstadt, die mir seit über 15 Jahren Reiseführertätigkeit so am Herzen liegt. Genießen Sie diese faszinierende Mischung aus maritimer und prunkvoller Atmosphäre entlang der Kanäle und der Newa."

Weitere Infos
Impressionen
Karte
Reiseverlauf
  • 1.
    Tag

    FLUG NACH SANKT PETERSBURG Sie fliegen mit Lufthansa, Austrian Airlines oder Swiss nonstop nach Sankt Petersburg (Flugdauer ca. 3 Std.). Nach der Ankunft Transfer zum gewählten Hotel. Das Design-Hotel Radisson Sonya liegt zentral, nur 25 Minuten von der Eremitage entfernt. Die Zimmer sind außergewöhnlich dekoriert - die Ausstattung wurde von Dostojewskis Roman "Schuld und Sühne" inspiriert. Alternativ wohnen Sie im klassischen Petro Place Hotel. Das denkmalgeschützte Gebäude bietet elegante Zimmer mit antiken und klassizistischen Möbeln, eine stilvolle Trattoria mit italienischer Küche und einen Wellness-Bereich. Es befindet sich im historischen Zentrum in fußläufiger Entfernung von Eremitage und Isaakskathedrale. Als Zar Peter 1703 Petersburg erbauen ließ, verfolgte er einen ehrgeizigen Plan: Ein Tor nach Westen wollte er erschaffen, das von der Macht und dem Reichtum Russlands kündet. Daher ließ der innovative und fortschrittliche Monarch an der geopolitisch ideal gelegenen Mündung der Newa auf zahlreichen Inseln diese Stadt der Paläste, Schlösser, Prachtstraßen und Museen errichten. Die Kunstschätze der Eremitage, das Bernsteinzimmer, der opulente Katharinenpalast sind die bekanntesten Perlen im prachtvollen Gesicht der Ostsee-Metropole und zeugen von den Reichtümern vergangener Epochen. Doch trotz der prächtigen Historie ist Sankt Petersburg auch eine moderne Stadt mit vielen Gesichtern, von den sozialistischen Plattenbauten bis zu den Wohnungen für die neuen Reichen, die Ihren Wohlstand gerne zeigen. Auch die Kunstszene ist jung und modern, was die Arbeiten im Museum Puschkinskaja 10 widerspiegeln. Am späten Nachmittag entdecken Sie während eines ersten gemeinsamen Spaziergangs entlang der Flüsse und Kanäle die ersten Ausblicke auf das "Venedig des Nordens". Am Abend erwartet Sie ein Welcome-Dinner. (A)

  • 2.
    Tag

    SANKT PETERSBURG Eine abwechslungsreiche Stadtrundfahrt zum Thema Stadtplanung führt Sie durch Sankt Petersburg zu den Großbaustellen und Wohnungen der "neuen Reichen". Anschließend Besichtigung der Isaakskathedrale, deren gigantische Goldkuppel die Silhouette der Stadt dominiert, inklusive Turmaufstieg mit wunderbarem Blick über die Stadt. Nach einer Mittagspause fahren Sie zum Fabergé-Museum mit etwa 4.000 feinsten Werken russischer Juwelierkunst. Den Mittelpunkt der Ausstellung bilden jedoch neun Ostereier, die für die Kaiserfamilie gefertigt wurden und heute als Höhepunkt der Schaffenskunst des berühmten Juweliers Carl Fabergé gelten. Ganz im Zeichen der bildenden Kunst steht auch der Nachmittag: Im größten Künstlerkonglomerat der Stadt, Puschkinskaja 10, werden seit einigen Jahren Kunstwerke moderner Künstler aus Sankt Petersburg ausgestellt - so entstand ein Zentrum für Malerei, Musik, Theater, Literatur und Lebenskunst. Es ist seit 1995 ein Mitglied der internationalen Organisationen Trans Europe Halles und Res Artis. (F/A)

  • 3.
    Tag

    SANKT PETERSBURG Die russische Seele ist nicht nur tief, sondern auch stark geprägt von der Spiritualität des russisch-orthodoxen Glaubens. Um diese wichtige und kulturell bedeutsame Facette der Sankt Petersburger kennen zu lernen, beginnt der Tag mit dem Besuch eines Gottesdienstes in der Kasaner Kathedrale. Anschließend staunen Sie über das äußere und Innere der Eremitage, die zu den herausragenden Kunstmuseen der Welt gehört. Katharina II. erwarb eine Kunstsammlung und ließ daraufhin für diese bedeutsamen Objekte ein eigenes Gebäude mit prunkvoller Ausstattung bauen. Heute zählen die Bestände des Museums etwa drei Millionen Exponate. Doch keine Angst, Sie können - und müssen - sich nicht alle Ausstellungsstücke anschauen. Sie besichtigen die Gemäldegalerie, eine der Schatzkammern - Aufbewahrungsort des legendären "Goldes der Skythen" und der Kronjuwelen - sowie einige Paradesäle und private Gemächer der Romanow-Familie. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Wer möchte, kann noch länger in der Eremitage verweilen. Alternativ können Sie einen Ausflug nach Peterhof unternehmen. Die Sommerresidenz des Zaren ist vor allem für ihre prachtvollen Brunnen und Fontänen berühmt, immerhin diente Versailles als Vorbild! Oder Sie unternehmen eine Besichtigung des Alexander-Nevskij-Klosters - in dem sich auch die Reliquien des Heiligen Fürsten Alexander Nevskij, dem Schutzpatron von Sankt Petersburg, befinden. Das Kloster ist außerdem für seine Friedhöfe mit den letzten Ruhestätten prominenter Russen bekannt - wie zum Beispiel von Fjodor Dostojewski oder Peter Tschaikowski. Wenn Sie eine Aufführung im weltberühmten Mariinski-Theater besuchen möchten, organisieren wir für Sie gern Karten. (F)

  • 4.
    Tag

    PUSCHKIN & PAWLOWSK Der aktuelle ZEIT-Korrespondent begleitet Sie heute, sofern es seine Verpflichtungen zulassen. Erfahren Sie mehr über das Leben als Auslandskorrespondent und von den Erfahrungen im modernen Russland. Der Ausflug führt Sie nach Puschkin in den prachtvollen Katharinenpalast; seine lange Barockfassade und sein reichhaltig mit Gold verziertes Inneres beeindrucken jeden Besucher und jede Besucherin. Vor allem das originalgetreu rekonstruierte Bernsteinzimmer ist einzigartig in seiner Schönheit; seit kurzem können auch die nicht minder beeindruckenden Achatzimmer besichtigt werden. Nach dem Besuch der Werkstätten der Restaurateure fahren Sie nach Pawlowsk, wo Sie die klassizistische Sommerresidenz der einstigen Zarenfamilie besichtigen und den Kontrast schnell wahrnehmen: Stehen im Katharinenpalast Ausstattung, Prunk und Größe im Vordergrund, so verdankt Pawlowsk seinen ganz besonderen Charme den herrlichen Grünanlagen - in denen auch die gekrönten Häupter, die Adeligen und ihre Gäste beim Flannieren Erholung suchten. (F/A)

  • 5.
    Tag

    SANKT PETERSBURG - RüCKFLUG Nach dem Frühstück fahren Sie zur Peter-und-Paul-Festung - der Keimzelle von Sankt Petersburg - auf einer kleinen Insel im Newa-Delta gegenüber der Eremitage. Sie besichtigen die Kathedrale und die Grabkapelle der Zarenfamilie Romanow. Die Kathedrale trägt einen vergoldeten Engel auf der Spitze, der zugleich Wahrzeichen der Stadt ist. Transfer zum Flughafen und Nonstop-Rückflug mit Lufthansa, Austrian Airlines oder Swiss (Flugdauer ca. 3 Std.). (F)

Hinweise
Frühstück (F), Mittagessen (M), Abendessen (A)

Klima und Reisezeit
Die Sommer in Sankt Petersburg sind während der Monate Juni bis August angenehm warm. Frühjahr und Herbst sind hingegen etwas kühler als in Mitteleuropa. Während des Winters ist mit Frost und Schnee zu rechnen.
Unterkünfte
Sankt Petersburg | 4 Nächte
Radisson Sonya Hotel
4 Standard Zimmer

Dieses 4-Sterne-Designhotel in Sankt Petersburg liegt 25 Gehminuten von der Eremitage und dem Russischen Museum entfernt und bietet schallisolierte Zimmer mit Sat-TV sowie kostenlosem WLAN-Zugang.Das Design des Radisson Sonya Hotels mit klassisch konstruierter Gebäudefassade ist von dem berühmten russischen Schriftsteller Fjodor Dostojewski inspiriert. Die außergewöhnlich dekorierten Zimmer sind mit einem Safe, einer Minibar sowie einer Kaffee-/Teemaschine ausgestattet.Das elegante Restaurant Metamorfos des Radisson Sonya serviert Ihnen Gerichte der russischen und europäischen Küche. An der Lobbybar Metamorfos stehen Snacks für Sie bereit. Die Newa liegt 600 Meter vom Hotel Radisson Sonya entfernt.

Termine & Preise

Bitte wählen Sie eine Zimmerbelegung und klicken anschließend auf den Button "Reise prüfen".
Verfügbare Termine
  • 29.12.2018 - 02.01.2019
    RL: Reise mit Frau Natascha Gluchowa
    Status - auf Anfrage : Dieser Termin ist nur auf Anfrage buchbar. Teilnehmerzahl: mindestens 10 , maximal 18 Personen Bei Nichterreichung der Mindestteilnehmerzahl kann WINDROSE bis zum 30. Tag vor dem vereinbarten Reisebeginn vom Reisevertrag zurücktreten; alternativ besteht die Möglichkeit, die Reise in einer Kleingruppe durchzuführen. Wird die Reise nicht durchgeführt, erhalten Sie auf den Reisepreis geleistete Zahlungen unverzüglich zurück.

Zu- und Abschläge

Flüge mit Lufthansa, Austrian oder Swiss
Ausflug
Verlängerung
Moskau Preis pro Person im Doppel ab 1.390 €
Vorprogramm / Verlängerung

Sie möchten auch noch Russlands Hauptstadt kennenlernen? Mit dem Schnellzug erreichen Sie Moskau in nur 4 Stunden.

Reiseverlauf

1. TAG SANKT PETERSBURG - MOSKAU | Am Nachmittag vierstündige Fahrt mit dem Schnellzug von Sankt Petersburg nach Moskau. Transfer zum Hotel. (A)

2. TAG MOSKAU | Nach dem Frühstück Besichtigungstour durch Moskau mit den wichtigsten Sehenswürdigkeiten. Sie fahren zu den "Sperlingsbergen", einem beliebten Aussichtspunkt. Auf Ihrem Weg dorthin passieren Sie die "Sieben Schwestern", sieben beeindruckende Hochhäuser im Stil des stalinistischen Klassizismus. Vor dem Hintergrund dieses Anblicks wird das architektonische Kontrastprogramm am linken Ufer der Moskwa - auch von der Höhe aus zu erahnen - noch besser greifbar. Nur wenige Kilometer vom Kreml entfernt, präsentiert sich nämlich das moderne Moskau, die Moskau City, mit zahlreichen baulich spektakulären Wolkenkratzern. Anschließend Besuch des Arbats, Moskaus bekannte Shopping Meile. Stärken Sie sich im Anschluss im Selbstbedienungsrestaurant Mumu, so wie die Moskauer es machen, mit typisch russischer Küche. Am Nachmittag fahren Sie mit der Metro zur Besichtigung des weltberühmten Bolschoi-Theaters. Mit seiner herrlichen Architektur und der kostbaren Inneneinrichtung gehört es auch zu den schönsten Theatern der Welt. Danach besichtigen Sie die Basilius Kathedrale und statten dem Kaufhaus GUM einen Besuch ab. Anschließend zeigt Ihnen Ihre Reiseleiterin einige der schönsten Metrostationen. (F/M/A)

3. TAG MOSKAU | Am Vormittag wendet sich Ihre Aufmerksamkeit zunächst der Pracht sakraler Kunst zu: Nehmen Sie sich beim Besuch der Christ-Erlöser-Kathedrale Zeit für die Betrachtung der aufwändigen Freskengestaltung im Inneren des wichtigsten Gotteshauses der Russisch-Orthodoxen Kirche. Spannend wird anschliessend auch der Aufenthalt im "Haus an der Uferstrase", einst Wohnhaus der stalinistischen Politprominenz. Freuen Sie sich hier auf die sachkundigen Ausführungen von Olga Romanowna Trifonowa, der Leiterin des Museums. Am Nachmitag geht es zum Gorki Park. Dort besuchen Sie eine moderne Galerie. Diese befindet sich in einem alten Industriegebäude, das früher als Busgarage diente und heute als idealer Ausstellungsort für zeitgenössische Kunst überzeugt. (F/A)

4. TAG MOSKAU - SERGIJEW POSSAD | Ihr heutiges Ausflugsziel Sergijew Possad, das frühere Sagorsk, liegt nordöstlich von Moskau. Das um 1340 gegründete Dreifaltigkeitskloster ist eine der berühmtesten und größten Klosteranlagen Russlands. Die Anlage beeindruckt noch heute mit ihren zahlreichen prachtvoll ausgestatteten Kirchen. Nach dem Mittagessen im Refektorium erleben Sie das Kontrastprogramm am Nachmittag: Auf dem Rückweg nach Moskau besuchen Sie eine typisch russische Datscha. Eine Kaffepause wird im Kaffeehaus Ziffernblatt eingelegt. Danach Rückkehr nach Moskau. (F/M/A)

5. TAG MOSKAU - RÜCKFLUG | Bis zum Abflug bleibt Zeit für eigene Erkundungen. Entweder Sie besuchen optional das Neujungfrauenkloster oder die Tretjakow Galerie. Anschließend Transfer zum Flughafen und Rückflug. (F)

Leistungen

    • Zugfahrt von Sankt Petersburg nach Moskau mit dem Schnellzug (Sapsan) 2. Klasse (1. Klasse gegen Aufpreis)  
    • Transfers und Ausflüge
    • Deutsch sprechende Reiseleitung
    • Eintrittsgebühren
    • 4 Übernachtungen im Courtyard by Marriott Moscow City Center (4* Standard Room)
    • Frühstück, 2 Mittagessen, 4 Abendessen

Moskau | 4 Nächte
Courtyard by Marriott Moscow City Center
4 Standard

Im Herzen von Moskau, weniger als 10 Gehminuten vom Roten Platz und dem Kreml entfernt, empfängt Sie das Courtyard by Marriott Moscow City Centre.

Das Hotel bietet klassisch eingerichtete Zimmer mit einem Flachbild-TV, einer Minibar und einem Schreibtisch. Im eigenen Bad finden Sie kostenfreie Pflegeprodukte vor. Ein Frühstücksbuffet wird im Restaurant Terraneo serviert. Das Restaurant Flat Iron lockt mit einer Vielzahl von amerikanischen und mexikanischen Gerichten. Nach einem anstrengenden Tag können Sie in der Lobbybar entspannen.

Das Courtyard by Marriott Moscow City Centre besticht durch eine große, von Tageslicht durchflutete Lobby mit kostenfreiem WLAN. Das Hotel verfügt außerdem über 5 Konferenzräume und ein Businesscenter.

Visa

Hinweise

Stornobedinungen

Tage vor ReisebeginnStornogebühr
ab Buchung 20% vom Reisepreis
ab 30 und bis 25 40% vom Reisepreis
ab 24 und bis 18 50% vom Reisepreis
ab 17 und bis 11 60% vom Reisepreis
ab 10 und bis 4 80% vom Reisepreis
ab 3 und bei Nichtantritt 90% vom Reisepreis
Reisedesigner
Frau Melanie Gleich - Teamleitung Europa
Frau Melanie Gleich
Teamleitung Europa
melanie.gleich@windrose.de
+49 30 20 17 21 64
Kontakt & Öffnungszeiten
Kontakt

Was können wir für Sie tun?
Unser Expertenteam ist gerne für Sie da.

+49 - 30 - 201721 - 0Kontaktformular
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag9.00 - 18.00 Uhr
Samstag (nur telefonisch)10.00 - 14.00 Uhr
Nach oben