Gruppenreise
Flug in der Business Class inklusive

Afrika | Sambia - Botswana - Afrika

Sterne des Südens

Luxuriöse Safari in die unberührte Wildnis des südlichen Afrikas

12 Tage | Doppelzimmer | p.P.
ab 12.990 €
Finest Moments
  • Ich fühle mich wie Hemingway - Wohnen in luxuriösen Retreats und Safaricamps im kolonialen Stil
  • Wie ein Vogel so frei - Im Sichtflug mit dem Kleinflugzeug von Lodge zu Lodge
  • "Wilde Anmut" - Auf Leoparden-Pirsch im South-Luangwa Nationalpark

Große Elefantenherden ziehen durch das Grasland, Zebras umkreisen ein Wasserloch und Impalas grasen friedlich - gut zu sehen im Sichtflug auf einer Safari von Lodge zu Lodge in die artenreichen Nationalparks Sambias und Botswanas. So wird der Weg zum Ziel, denn erst aus der Luft erschließt sich die Schönheit der Wasserarme des Okavango-Deltas. Und an Land: Die Big Five und luxuriöse Unterkünfte, die mit der Natur verschmelzen - Safari mit Stil. Abend für Abend zaubert der Sonnenuntergang ein farbenprächtiges Spektakel bis Millionen Sterne am dunklen Himmel strahlen. In Ihren Luxuslodges werden Sie vom aufmerksamen Personal liebevoll verwöhnt.

[youtube id=uQno0IPvgEU width=100%]

Leistungen
  • Langstreckenflüge in der Business Class mit South African Airways
  • Flüge in Kleinflugzeugen (max. 15 kg Gepäck in Softbags)
  • VIP Umsteige-Assistenz in Johannesburg
  • Transfers und Ausflüge in bequemen Fahrzeugen
  • Pirschfahrten im offenen Geländewagen
  • 9 übernachtungen in Camps und Lodges
  • Frühstück (F), 8 Mittagessen (M), 9 Abendessen (A)
  • Ausgewählte lokale Getränke (Soft Drinks, Wein, Bier)
  • Qualifizierte WINDROSE-Reiseleitung
  • Eintritts- und Nationalparkgebühren
  • Visabesorgung und -gebühren (95 €)
  • Hochwertige Reiseliteratur
Reiseleiter
Frau Chris Könemann - Weltgewandte, erfahrene Reiseleiterin
Frau Chris Könemann
Weltgewandte, erfahrene Reiseleiterin

"Die unberührte Wildheit Sambias mit ihrem mächtigen Sambesi, die liebliche Schönheit des wundersamen Okavango, die faszinierende Tierwelt mit ihrer unglaublichen Vielfalt - lassen Sie mich Ihnen die Türen zu diesen Wundern öffnen."

Weitere Infos
Impressionen
Karte
Reiseverlauf
<P>1. Tag <B>FLUG NACH JOHANNESBURG | </B>Am Abend startet Ihr Langstreckenflug mit South African Airways nonstop nach Johannesburg (Flugdauer ca. 10,5 Std.).</P><P>2. Tag <B>JOHANNESBURG - LUSAKA - SOUTH LUANGWA | </B>Zwischenstopp in Johannesburg am Morgen und regionaler Weiterflug nach Lusaka in Sambia (Flugdauer ca. 2 Std.). Im exklusiven, nur für unsere kleine Gruppe gebuchten Kleinflugzeug geht es anschließend direkt nach Mfuwe am South-Luangwa-Nationalpark (Flugdauer ca. 1 Std.). Schon der Transfer zu Ihrer Unterkunft wird zur ersten Pirschfahrt, denn unterwegs sehen Sie immer wieder Tiere. Ihr kleines, traditionelles Camp befindet sich in idyllischer Lage in einem wasserreichen Gebiet mit üppiger Vegetation, Lebensraum für eine artenreiche Vielfalt an Pflanzenfressern und deren natürliche Feinde: die enorme Zahl an Leoparden. Sie residieren in großzügigen, komfortablen Safari-Zelten mit großer Teakholz-Veranda. Wann immer möglich, nehmen Sie Ihre Mahlzeiten im Freien ein, am Abend oft am Lagerfeuer. Abenteuer-Romantik in kleiner Gruppe, die tief beeindruckt! (A)</P><P>3. Tag <B>SOUTH LUANGWA | </B>Walking Safaris und vor allem ausgedehnte Safaris im offenen Geländewagen führen Sie am frühen Morgen und späten Nachmittag durch den Nationalpark - eines der schönsten und wildreichsten Naturparadiese Afrikas. Der Kontakt zu Elefanten, Löwen, Wildhunden, Büffeln und vielen Antilopen begeistert; vor allem die seltenen Thornicrofts-Giraffen und Cooksons-Gnus kann man hier sehen. Über 400 verschiedene Vogelarten tummeln sich als "Fotomodelle". Störche, Pelikane und Fischadler etwa, wenn die austrocknenden Lagunen zur Falle für unzählige Fische werden. Spüren Sie das besonderen Kribbeln, wenn Sie in die Dunkelheit hineinfahren und nachtaktive Tiere hautnah erleben. (F/M/A)</P><P>4. Tag <B>SOUTH LUANGWA | </B>Weitere spannende Safaris in South Luangwa. Alternativ besteht auch die Möglichkeit, sich stärker mit den Lebensbedingungen der heimischen Bevölkerung vertraut zu machen, etwa durch den Besuch eines Dorfes und einer Schule. (F/M/A)</P><P>5. Tag <B>SOUTH LUANGWA - LIVINGSTONE | </B>Über Lusaka fliegen Sie nach Livingstone (Flugdauer insg. ca. 3 Std.). Unweit der Victoriafälle erwartet Sie hier am Sambesi die charmante Sanctuary Sussi & Chuma Lodge. Alle der nur zwölf luxuriösen Baumhäuser im Geäst mächtiger Ebenholzbäume haben eine private Terrasse mit atemberaubendem Blick auf den Fluss. Das Abendessen genießen Sie natürlich ebenfalls mit bester Fluss-Aussicht! Das Rauschen der Stromschnellen ist dabei die Hintergrundmusik. (F/M/A)</P><P>6. Tag <B>VICTORIAFÄLLE | </B>Ein weiteres Highlight der Reise hören Sie schon aus der Ferne: Unternehmen Sie einen Ausflug zu den nahen Victoriafällen. Der Sprühnebel steigt bis zu 300 m in die Höhe, bis zu 10.000 m³ Wasser stürzen pro Sekunde 110 m in die Tiefe. Aber das sind nur Fakten - das Donnern des Wassers und die Gischt muss man live spüren! Verpassen Sie nicht die stimmungsvolle Fahrt auf dem Sambesi am Abend. Ihr erfahrener Bootsführer kennt den perfekten Spot, um den Sonnenuntergang an besonders schöner Stelle zu erleben. Der Himmel färbt sich orange, die Flusspferde schnauben im Wasser und Sie nippen derweil an Ihrem eisgekühlten Cocktail. (F/M/A)</P><P>7. Tag <B>LIVINGSTONE - CHOBE - MOREMI WILDRESERVAT | </B>Auf Wunsch begeben Sie sich auf eine weitere morgendliche Pirschfahrt (optional). Im Anschluss fliegen Sie mit dem Kleinflugzeug nach Kasane (Flugdauer ca. 0,5 Std.) und weiter ins Moremi-Wildreservat im Okavango-Delta (Flugdauer ca. 1 Std.). Die luxuriöse Belmond Khwai River Lodge, die in einem privaten Konzessionsgebiet liegt, bietet Ihnen die Möglichkeit, eine Vielfalt von Tieren bequem von der Terrasse oder dem Beobachtungsdeck zu erspähen. (F/M/A)</P><P>8. Tag <B>MOREMI WILDRESERVAT | </B>Das tierreiche Moremi Wildreservat gilt als eines der schönsten, vielseitigsten und spektakulärsten Naturschutzgebiete Afrikas. Erleben Sie im offenen Geländewagen spannende Pirschfahrten am Morgen und am Abend inmitten einer wunderschönen Landschaft, geprägt von weiten Savannen und ausgedehnten Gewässern. (F/M/A)</P><P>9. Tag <B>MOREMI WILDRESERVAT - OKAVANGO-DELTA | </B>Mit dem Kleinflugzeug geht es tief hinein ins Okavango-Delta (Flugdauer ca. 0,5 Std.). Schon beim Überflug fasziniert dieses glitzernde Juwel, ein Gewirr aus Flussarmen und Seen, durchbrochen von baumbestandenen Inseln, Schilf und Papyrus-Sümpfen. Unzählige Tiere sind in diesem Naturwunder beheimatet. Ihre stilvolle Lodge, das erst kürzlich renovierte, luxuriöse Chief’s Camp, liegt in der Mombo-Konzession und damit in einer der raubtierreichsten Gegenden des Okavango-Deltas. Die Tiervielfalt in ihren verschiedenen Lebensräumen ist einfach beeindruckend! (F/M/A)</P><P>10. Tag <B>OKAVANGO-DELTA | </B>Vom Camp aus kann man das Okavango-Delta zu Lande und zu Wasser intensiv erkunden. Aufs Wasser begibt man sich in Mokoros, gestakten Langbooten, und im offenen Geländewagen sind Sie auf der Suche nach Raubkatzen, Büffeln und der seltenen Rappenantilope. Zurück im Camp, ist ein Buffet-Brunch schon vorbereitet. Nach dem Nachmittagstee - ein kulinarisches Highlight aus Kuchen, warmen Scones und Sandwiches - brechen Sie zur zweiten Pirsch des Tages auf. Diese endet an einem besonders schönen Ort mit Cocktails, Canapés und - hoffentlich - dem Ruf eines Seeadlers. Zurück im Camp dinieren Sie unter freiem Himmel. (F/M/A)</P><P>11. Tag <B>OKAVANGO-DELTA - MAUN - JOHANNESBURG - RÜCKFLUG | </B>Am Morgen erleben Sie Ihre letzte Safari, bevor Sie mittags nach Maun fliegen (Flugdauer ca. 1 Std.), anschließend Flug nach Johannesburg (Flugdauer ca. 1,5 Std.). Von hier startet am Abend Ihr Langstreckenflug mit South African Airways nonstop nach Frankfurt oder München (Flugdauer ca. 10,5 Std.). (F)</P><P>12. Tag <B>ANKUNFT | </B>Ankunft am Morgen.</P>
Hinweise
Frühstück (F), Mittagessen (M), Abendessen (A)

Klima und Reisezeit
Der kühlere Winter reicht von Mai bis September, die heiße Trockenzeit von Oktober bis November. Im Okavango-Delta ist der Wasserstand von Juni bis August am höchsten. Die Victoriafälle sind im April und Mai am spektakulärsten.
Unterkünfte
South Luangwa | 3 Nächte
Sanctuary Puku Ridge Camp
4.5 Tented Room

Das Puku Ridge Camp liegt in einem abgelegenen Teil des South-Luangwa-Nationalparks. Dieser Nationalpark ist einer der besten Orte in Sambia für Wild- und Vogelbeobachtungen. Die sieben Zelte sind alle geräumig und komfortabel eingerichtet und verfügen jeweils über einen Whirlpool und einer Außendusche. Beobachten Sie den Sonnenaufgang oder die Tiere vor Ort direkt von Ihrem Bett aus.

Livingstone | 2 Nächte
Sanctuary Sussi & Chuma
4.5 Tree House

Die \"Sussi & Chuma Lodge\" befindet sich unweit der Victoriafälle genau am Zambezi im Mosi-oa-Tunya National Park. Zu erreichen ist die edle Lodge über Flüge vom Livingstone Airport oder vom Flughafen in Kasane aus.

Alle zwölf luxuriösen Baumhäuser, in den Kronen riesiger Ebenholzbäume am Ufer, haben eine private Terrasse mit Blick auf den Sambesi. Die Zimmer sind ausgestattet mit Moskitonetz,Klimaanlage, Haartrockner.

Die Lodge ermöglicht viele Aktivitäten, Sie haben die Wahl: eine geführte Wanderung entlang der tosenden Victoriafälle; ein Besuch des Simonga-Dorfes; Pirschfahrten im offenen Geländewagen zu den einzigen Spitzmaulnashörnern Sambias; Bootsfahrten auf dem Sambesi…

Moremi Wildreservat | 2 Nächte
Belmond Khwai River Lodge
5 Luxury Tented Rooms

Am Ufer des Khwai-Flusses befindet sich die Khwai River Lodge das einen atemberaubenden Ausblick auf die überschwemmte Ebene bietet. Von der Aussichtsplattform mit Blick auf den Khwai können Sie sich an Elefanten, Flußpferden und einer großen Vielfalt von Vogelarten erfreuen. Wildbeobachtungen im offenen Geländewagen und zu Fuß. Es werden auch Nachtfahrten angeboten!
Frisch gebrühter Kaffee oder Tee im Speisesalon, dann heißt es \"Heia Safari\": Die Umgebung des Camps ist bekannt für hervorragende Tierbeobachtungsmöglichkeiten. Neben den ausgiebigen Wildbeobachtungsfahrten am Tage, werden von der Khwai River Lodge auch nächtliche Fahrten angeboten. In Begleitung eines sachkundigen Rangers fahren Sie im offenen Geländewagen mit Suchscheinwerfern und beobachten nachtaktives Wild.

Okavango-Delta | 2 Nächte
Sanctuary Chief''s Camp
5 Pavilion

Das exklusive eröffnete Sanctuary Chief’s Camp ist bekannt für ein außergewöhnliches Maß an Service und Gästebetreuung und wird regelmäßig als eines der Top Safari Camps in Botswana bewertet. Das Vorzeige-Camp von Sanctuary Retreats wurde 2016 einer aufwendigen Modernisierung unterzogen, so liefert eine neue Solaranlage ca. 70% der Energie für das gesamte Lager.

Zimmer
Das Chief\'s Camp bietet zwölf luxuriöse, im Juni 2016 renovierte Zeltbungalows (51 bis 141 m²), die sich im Schatten eines Hains verteilen und durch erhöhte Holzstege miteinander verbunden sind. Jedes der komfortablen Zimmer ist in sanften Farben gehalten, dezent mit afrikanischer Kunst dekoriert und verfügt über eine eigene Terrassenplattform mit herrlichem Ausblick auf die umliegenden Gewässer des Okavango Deltas. Die geräumigen Badezimmer bieten eine große Badewanne und eine Dusche im Freien.

Geoffrey Kent Suite
Die 620 m² große Geoffrey Kent Suite, benannt nach dem bekannten Safaripionier, ist der Inbegriff von Luxus und beherbergt bis zu sechs Gäste. Die Suite ist ideal für Familien oder Gruppen, die größtmögliche Privatsphäre und höchstem Komfort erwarten. Beide Schlafzimmer sind ausgestattet mit großen Badezimmern mit Innen- und Außendusche, Badewanne, WLAN, Klimaanlange, Ventilator und Nespressomaschine. Die Geoffrey Kent Suite verteilt sich auf zwei Pavillons - von dort lassen sich Elefanten, Giraffen, Büffel und andere Wildtiere in ihrer natürlichen Umgebung beobachten - und umfasst neben einer privaten Küche, eine eigene Boma mit Feuerstelle, einen Terrassenbereich sowie ein privates Fahrzeug mit eigenem Guide, eine persönliche Bedienung und eine eigene Haushälterin.

Restaurant & Bar
Auch das Restaurant des Sanctuary Chief\'s Camp wird wegen seiner anspruchsvollen Küche und der exquisiten Weinauswahl regelmäßig lobend bewertet. Der Tag im Camp beginnt mit frischem Kaffee, Tee oder heißer Schokolade, der am Morgen im eigenen Pavillon serviert wird. Bevor die erste Safari beginnt, genießen Sie ein reichhaltiges englisches und ein kontinentales Frühstück. Zum Lunch wird nicht selten ein Mittagsbuffet unter freiem Himmel hergerichtet mit einer Auswahl an Fleisch- und vegetarischen Gerichten, Salaten und frisch gebackenem Brot. Nicht entgehen lassen sollten Sie sich die Tea Time am Nachmittag, wo neben einer feinen Kuchenauswahl, Kaffee, Tee und Eistee auch Scones und Quiche serviert werden.
Vor der spektakulären Kulisse des afrikanischen Sonnenuntergangs wird die abendliche Rückkehr ins Camp mit appetitanregenden Cocktails und Canapés zelebriert, bevor im Boma-Bereich das Diner mit höchster afrikanischer Kulinarik eröffnet. Auf Wunsch können Sie sich auch ein romantisches Privat-Abendessen auf dem Suite Deck oder am Poolbereich herrichten lassen.

Spa & Sport
Die Umgebung des Camps ist einzigartig und gehört zu den unberührtesten und am wenigsten erforschten Regionen Afrikas. Mit ihren schilfbestandenen Lagunen, den vielen Wasserwegen, den Mopane- und Akazienwäldern bietet sie großen Antilopenherden Lebensraum. Kein Wunder, dass die Gegend auch als Hochburg der Raubtiere bekannt ist. Löwen, Leoparden, Geparden, Hyänen und Wildhunde sind nur ihre prominentesten Vertreter. In völliger Abgeschiedenheit unternimmt man - je nach saisonalem Wasserstand - Pirschfahrten im offenen Geländewagen oder Bootstouren im Einbaum. Mit ihm nähert man sich in aller Stille den durchs flache Wasser stelzenden Sitatunga-Antilopen und wird Zeuge, wie Greifvögel heranschweben und blitzschnell Beute schlagen.
In den umweltfreundlichen Behandlungszimmern des Spa-Bereichs sorgen Gesichtsbehandlungen, Körpermassagen und -packungen sowie afrikanische Hot-Stone-Massagen für den perfekten Ausklang nach einem Tag voll spektakulärer Wildbeobachtungen.

Hinweis
<p>HINWEISE<br />Bei der Einreise nach Botswana wird eine Besuchersteuer von 30 $ pro Person erhoben, welche in bar oder per Kreditkarte gezahlt werden kann.<br /> <br /> Bitte beachten Sie, dass Sie für diese Reise Softbags (knautschbare Reisetaschen) benötigen.</p>

Termine & Preise

Bitte wählen Sie eine Zimmerbelegung und klicken anschließend auf den Button "Reise prüfen".
Verfügbare Termine
  • 07.11.2018 - 18.11.2018
    RL: Reise mit Frau Chris Könemann
    Status - ausgebucht : Dieser Termin ist leider ausgebucht. Die Durchführung ist aktuell gesichert. Teilnehmerzahl: mindestens 8 , maximal 12 Personen Bei Nichterreichung der Mindestteilnehmerzahl kann WINDROSE bis zum 30. Tag vor dem vereinbarten Reisebeginn vom Reisevertrag zurücktreten; alternativ besteht die Möglichkeit, die Reise in einer Kleingruppe durchzuführen. Wird die Reise nicht durchgeführt, erhalten Sie auf den Reisepreis geleistete Zahlungen unverzüglich zurück.

Hinweise

Stornobedinungen

Tage vor ReisebeginnStornogebühr
ab Buchung und bei 56 30% vom Reisepreis
ab 55 und bei 28 50% vom Reisepreis
ab 27 und bei 21 60% vom Reisepreis
ab 20 und bei 14 70% vom Reisepreis
ab 13 und bei Nichtantritt 90% vom Reisepreis
Reisedesigner
Frau Romy Encke - Produktmanagerin Afrika & Amerika Tipp
Expertentipp
"Die Flüge von Lodge zu Lodge sind viel mehr als nur ein Transfer! Da die Kleinflugzeuge in Sichthöhe fliegen, können Sie große Herden von Büffeln oder Elefanten beobachten. Erst von oben wird deutlich, wie groß und unberührt die Nationalparks sind."
Frau Romy Encke
Produktmanagerin Afrika & Amerika
romy.encke@windrose.de
+0049 30 20 17 21 65
Kontakt & Öffnungszeiten
Kontakt

Was können wir für Sie tun?
Unser Expertenteam ist gerne für Sie da.

+49 - 30 - 201721 - 0Kontaktformular
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag9.00 - 18.00 Uhr
Samstag (nur telefonisch)10.00 - 14.00 Uhr
Nach oben